Refle­xi­on der digi­ta­len Ange­bo­te in der Coro­na­zeit – Ist nach dem Lock­down vor dem Lock­down?

Online-Work­shop

Frei­tag, 04.12.2020, 9.30–16 Uhr

Refe­rent: Prof. Dr. Robert Leh­mann

Zur Anmel­dung »

Fach­ge­spräch Eltern-Kind-Grup­pen in Coro­na-Zei­ten

Das Netz­werk evan­ge­li­scher und katho­li­scher Eltern-Kind-Grup­pen in Deutsch­land (NEKED) lädt zu einem Fach­ge­spräch per Video­kon­fe­renz ein:

03. Dezem­ber in der Zeit von 14 bis 16 Uhr auf der Video­platt­form Zoom

Wir wür­den uns freu­en, wenn Sie an dem Aus­tausch inter­es­siert sind und sich bis zum 27. Novem­ber per E‑Mail an bag@familienbildung-deutschland.de anmel­den.

 

 

DSGVO-sicher?

Auf der Web­site von Datenschutz-Generator.de fin­den Sie Tipps, wie Sie die Vor­ga­ben der DSGVO bei Video­kon­fe­ren­zen, Online­mee­tings und Webi­na­ren ein­hal­ten.

mehr erfah­ren »

Herz­lich will­kom­men

Das Team der fami­li­en­bil­dung deutsch­land enga­giert sich als Inter­es­sen­ver­tre­tung für die Belan­ge von Ein­rich­tun­gen der Katho­li­schen Fami­li­en­bil­dung auf Bun­des­ebe­ne.

Hier ver­tre­ten wir die viel­fäl­ti­gen Anlie­gen und Inter­es­sen unse­rer Mit­glieds­ein­rich­tun­gen in poli­ti­schen, gesell­schaft­li­chen und kirch­li­chen Gre­mi­en. Akti­ve Lob­by­ar­beit und die Aus­ein­an­der­set­zung mit neu­en Auf­ga­ben der Fami­li­en­bil­dungs­po­li­tik gehö­ren dabei zu unse­ren wich­ti­gen Auf­ga­ben­fel­dern.

Hin­zu kommt die Kon­zep­ti­on und Orga­ni­sa­ti­on von Wei­ter­bil­dungs­an­ge­bo­ten für Haupt­amt­li­che und Hono­rar­kräf­te.
Dies allein ist aber nicht alles…

Unse­re Arbeit

Unse­re Haupt­auf­ga­ben­fel­der:

Lob­by­ar­beit

Die BAG bün­delt die poli­ti­schen Stim­men der Insti­tu­tio­nel­len Fami­li­en­bil­dung zu einer kraft­vol­len Mei­nung gegen­über den poli­ti­schen Akteu­ren. Durch Ihr Enga­ge­ment und Ihre Mit­ar­beit in der BAG wer­den Ihre Anlie­gen daher gehört. Sie wer­den somit gestal­ten­der Teil der Fami­li­en­po­li­tik und tra­gen zu Ver­bes­se­run­gen für Fami­li­en und Kin­der bei.

Poli­tik

Die BAG ist mit allen rele­van­ten poli­ti­schen Stel­len auf Bun­des­ebe­ne ver­netzt. Sie ist ers­ter Ansprech­part­ner für Minis­te­ri­en, wenn es um die Insti­tu­tio­nel­le Fami­li­en­bil­dung geht.

Bil­dung

Die BAG ent­wi­ckelt Fort­bil­dungs­an­ge­bo­te für Mit­ar­bei­te­rIn­nen der Insti­tu­tio­nel­len Fami­li­en­bil­dung auf Basis der Bedürf­nis­se der Mit­glieds­ein­rich­tun­gen. Jähr­li­che wer­den bun­des­weit mehr als 20 Fort­bil­dun­gen ange­bo­ten. Somit ist eine kon­ti­nu­ier­li­che, hohe Qua­li­täts­ent­wick­lung in den Mit­glieds­ein­rich­tun­gen ins­be­son­de­re für Ihre Mit­ar­bei­te­rIn­nen gewähr­leis­tet.

Ver­net­zung

Die BAG gewähr­leis­tet bun­des­wei­te Ver­net­zung von Ein­rich­tun­gen der Katho­li­schen Insti­tu­tio­nel­len Fami­li­en­bil­dung und för­dert damit die Geschäfts­ent­wick­lung ihrer Mit­glie­der.
 

Aus­tausch

Die BAG lädt jähr­lich die Lei­tun­gen der Mit­glieds­ein­rich­tun­gen zu einer zwei­tä­gi­gen Ver­samm­lung ein. Hier­zu wer­den jeweils Exper­ten aus Wirt­schaft und Poli­tik hin­zu­ge­be­ten. Zu aus­ge­such­ten The­men erhal­ten Sie Impuls­re­fe­ra­te, Vor­trä­ge etc. und fin­den eine Platt­form für den Aus­tausch im größ­ten Fami­li­en­bild­ner-Netz­werk Deutsch­lands.

Recht

Die BAG unter­stützt Sie mit wert­vol­len recht­li­chen Infor­ma­tio­nen zur Fami­li­en­bil­dung. So erhal­ten Sie durch die Ver­net­zung unter­ein­an­der und zur Poli­tik schnell Infor­ma­tio­nen aus ers­ter Hand.

Aktu­el­le Bei­trä­ge

Paare.Riten.Kirche

Paare.Riten.Kirche

Wie wird es in der Pra­xis gelöst, wenn Paa­re ihre Bezie­hung unter den Segen Got­tes stel­len möch­ten, die nicht kirch­lich hei­ra­ten kön­nen oder wol­len? Etwa weil sie in einer gleich­ge­schlecht­li­chen Part­ner­schaft leben, ein:e Partner:in geschie­den ist oder sie sich ein­fach (noch) nicht für ein Ehe­sa­kra­ment bereit füh­len?

mehr lesen

Mit­glied­schaft

Jede Mit­glied­schaft ver­leiht der Katho­li­schen Fami­li­en­bil­dung mehr Gewicht. Wer­den Sie Mit­glied in einem star­ken Netz­werk.

Eltern­chan­ce

In der Wei­ter­bil­dung „Eltern­chan­ce II” geht es um eine neue Gestal­tung der Zusam­men­ar­beit von Eltern und päd­ago­gi­schen Fach­kräf­ten. Im Zen­trum die­ser Zusam­men­ar­beit steht die dia­lo­gi­sche Hal­tung. Sie als Fach­kraft wagen einen neu­en Blick auf Eltern und set­zen sich mit den neu­es­ten Erkennt­nis­sen über die Bil­dung im Kin­des­al­ter aus­ein­an­der.

Ver­an­stal­tun­gen

Novem­ber 2020

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
  • Kon­sor­ti­um Eltern­chan­ce
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

Recht

Fle­xi­bi­li­sie­rung für Ver­ei­ne:
Coro­na-Aus­nah­me­re­ge­lung für Beschluss­fas­sun­gen, Ver­samm­lun­gen und Wah­len

In der gesetz­li­chen Rege­lung zur Abmil­de­rung der Fol­gen der COVID-19-Pan­de­mie im Zivil‑, Insol­venz- und Straf­ver­fah­rens­recht wur­de unter ande­rem eine Aus­nah­me­re­ge­lung auf­ge­nom­men, mit der Ver­ei­ne auch dann Beschlüs­se fas­sen kön­nen, wenn in ihrer Sat­zung kei­ne Mög­lich­kei­ten für Video­kon­fe­ren­zen oder ande­re »vir­tu­el­le Sit­zun­gen« vor­ge­se­hen sind. Damit kön­nen Mit­glie­der­ver­samm­lun­gen, Ent­las­tun­gen und Wah­len auch in Zei­ten der Coro­na-Kri­se durch­ge­führt wer­den. Auch Abstim­mun­gen per E‑Mail und Fax wer­den ermög­licht. Die­se Rege­lun­gen des vom Deut­schen Bun­des­tag am 25. März 2020 ver­ab­schie­de­ten Geset­zes sind bis zum 31.12.2021 befris­tet.

Aus dem Gesetz hier die maß­geb­li­chen Pas­sa­gen:

Arti­kel 2

Gesetz über Maß­nah­men im Gesellschafts‑,Genossenschafts‑, Vereins‑, Stif­tungs- und Woh­nungs­ei­gen­tums­recht zur Bekämp­fung der Aus­wir­kun­gen der COVID-19-Pan­de­mie

§ 2 Gesell­schaf­ten mit beschränk­ter Haf­tung
Abwei­chend von § 48 Absatz 2 des Geset­zes betref­fend die Gesell­schaf­ten mit beschränk­ter Haf­tung kön­nen Beschlüs­se der Gesell­schaf­ter in Text­form oder durch schrift­li­che Abga­be der Stim­men auch ohne Ein­ver­ständ­nis sämt­li­cher Gesell­schaf­ter gefasst wer­den.

§ 5 Ver­ei­ne und Stif­tun­gen
(1)
Ein Vor­stands­mit­glied eines Ver­eins oder einer Stif­tung bleibt auch nach Ablauf sei­ner Amts­zeit bis zu sei­ner Abbe­ru­fung oder bis zur Bestel­lung sei­nes Nach­fol­gers im Amt.

(2) Abwei­chend von § 32 Absatz 1 Satz 1 des Bür­ger­li­chen Gesetz­buchs kann der Vor­stand auch ohne Ermäch­ti­gung in der Sat­zung Ver­eins­mit­glie­dern ermöglichen,1. an der Mit­glie­der­ver­samm­lung ohne Anwe­sen­heit am Ver­samm­lungs­ort teil­zu­neh­men und Mit­glie­der­rech­te im Wege der elek­tro­ni­schen Kom­mu­ni­ka­ti­on aus­zu­üben oder 2. ohne Teil­nah­me an der Mit­glie­der­ver­samm­lung ihre Stim­men vor der Durch­füh­rung der Mit­glie­der­ver­samm­lung schrift­lich abzu­ge­ben.

(3) Abwei­chend von § 32 Absatz 2 des Bür­ger­li­chen Gesetz­buchs ist ein Beschluss ohne Ver­samm­lung der Mit­glie­der gül­tig, wenn alle Mit­glie­der betei­ligt wur­den, bis zu dem vom Ver­ein gesetz­ten Ter­min min­des­tens die Hälf­te der Mit­glie­der ihre Stim­men in Text­form abge­ge­ben haben und der Beschluss mit der erfor­der­li­chen Mehr­heit gefasst wur­de.

§ 7 Über­gangs­re­ge­lun­gen

… (5) § 5 ist nur auf im Jahr 2020 ablau­fen­de Bestel­lun­gen von Ver­eins- oder Stif­tungs­vor­stän­den und im Jahr 2020 statt­fin­den­de Mit­glie­der­ver­samm­lun­gen von Ver­ei­nen anzu­wen­den.


Pin It on Pinterest

Share This