Die BAG

Die Katho­li­sche Bun­des­ar­beits­ge­mein­schaft für Ein­rich­tun­gen der Fami­li­en­bil­dung (BAG) ist seit 1956 der Zusam­men­schluss von der­zeit 80 katho­li­schen Fami­li­en­bil­dungs­stät­ten und zwei katho­li­schen Ver­bän­den auf Bun­des­ebe­ne. Sie ist in Rechts­trä­ger­schaft der AKF — Arbeits­ge­mein­schaft für katho­li­sche Fami­li­en­bil­dung e.V.

Über uns

Trä­ger von katho­li­schen Ein­rich­tun­gen der Fami­li­en­bil­dung sind über­wie­gend die Bis­tü­mer, ein­ge­tra­ge­ne Ver­ei­ne, die der katho­li­schen Familien‑, Erwach­se­nen- und Frau­en­bil­dung ver­bun­den sind, und auch gGmbH.

Katho­li­sche Ein­rich­tun­gen der Fami­li­en­bil­dung haben den kirch­li­chen Auf­trag, Fami­li­en aus ihrer christ­li­chen und wer­te­ori­en­tier­ten Grund­hal­tung her­aus bei den stei­gen­den Anfor­de­run­gen in der Gesell­schaft zu beglei­ten. Der öffent­li­che Auf­trag basiert auf Sozi­al­ge­setz­buch (SGB) — Ach­tes Buch (VIII) — Kin­der- und Jugend­hil­fe (§16) und in eini­gen Bun­des­län­dern auch auf den Erwach­se­nen­bil­dungs­ge­set­zen.

Leis­tun­gen

Die BAG ver­tritt die viel­fäl­ti­gen Anlie­gen und Inter­es­sen der Mit­glieds­ein­rich­tun­gen in poli­ti­schen, gesell­schaft­li­chen und kirch­li­chen Gre­mi­en auf Bun­des­ebe­ne. Die Ver­ant­wort­li­chen über­neh­men akti­ve Lob­by­ar­beit, set­zen sich mit neu­en Auf­ga­ben der Fami­li­en­bil­dungs­po­li­tik aus­ein­an­der und kon­zi­pie­ren und orga­ni­sie­ren Wei­ter­bil­dungs­an­ge­bo­te für Haupt­amt­li­che und Hono­rar­kräf­te. Dar­über hin­aus erstel­len sie in Zusam­men­ar­beit mit den Fach­kräf­ten der Ein­rich­tun­gen Publi­ka­tio­nen aus den The­men­be­rei­chen der Fami­li­en­bil­dung. Sie bera­ten und unter­stüt­zen die Pro­fil­ent­wick­lung der Ein­rich­tun­gen.

Die Kath. BAG für Ein­rich­tun­gen der Fami­li­en­bil­dung wird durch ein in der Mit­glie­der­ver­samm­lung gewähl­tes Lei­tungs­team ver­tre­ten; ihre Arbeit rich­tet sich nach der jeweils von der Mit­glie­der­ver­samm­lung beschlos­se­nen Bun­des­sat­zung. Das Lei­tungs­team dele­giert sei­ne Auf­ga­ben an die haupt­amt­lich besetz­te Fach­stel­le mit Sitz in Bonn.

Leit­ideen

Katho­li­sche Fami­li­en­bil­dungs­stät­ten bestär­ken Fami­li­en in ihrer Erziehungs‑, Bezie­hungs- und All­tags­kom­pe­tenz. Die Band­brei­te der indi­vi­du­el­len Lebens­si­tua­tio­nen und der zu för­dern­den Kom­pe­ten­zen ori­en­tiert sich an den Bedürf­nis­sen und der Lebens­welt der Fami­li­en.

Wir ver­ste­hen Bil­dung als ein dia­lo­gi­sches, inter­sub­jek­ti­ves Gesche­hen in for­ma­len, non­for­ma­len und infor­mel­len Lern­pro­zes­sen. Als Fach­kräf­te der Fami­li­en­bil­dung ver­ste­hen wir uns als Mode­ra­to­rin­nen und Mode­ra­to­ren, die mit hoher päd­ago­gi­scher Kom­pe­tenz Grup­pen­pro­zes­se beob­ach­ten und struk­tu­rie­ren, Impul­se geben und beglei­ten­des Han­deln gewähr­leis­ten.

Wir set­zen uns öffent­lich für die Inter­es­sen der Fami­li­en ein und ver­net­zen unse­re Infor­ma­tio­nen und Fähig­kei­ten mit Part­nern in Kir­che und Gesell­schaft.

Mit­glied­schaft

Jede Mit­glied­schaft ver­leiht der Katho­li­schen Fami­li­en­bil­dung mehr Gewicht. Wer­den Sie Mit­glied in einem star­ken Netz­werk.

Wuss­ten Sie?

Katho­li­sche Ein­rich­tun­gen der Fami­li­en­bil­dung

Z

unter­stüt­zen Fami­li­en in unter­schied­lichs­ten Lebens­si­tua­tio­nen mit zeit­ge­mä­ßen und inno­va­ti­ven Kon­zep­ten.

Z

gehen mit ihren Ange­bo­ten dort­hin, wo sich Müt­ter, Väter und Kin­der auf­hal­ten: in Kitas und Fami­li­en­zen­tren, Schu­len, Gemein­de­zen­tren, Betrie­ben, usw.

Z

fun­gie­ren als Dienst­leis­te­rin­nen für vie­le erfolg­rei­che Pro­jek­te und Koope­ra­tio­nen im öffent­li­chen Raum, unter­stüt­zen Part­ner bei der Kon­zept­ent­wick­lung und orga­ni­sie­ren ver­läss­li­che und gut erreich­ba­re Bil­dungs­an­ge­bo­te.

Z

geben durch ihre christ­li­che und wer­te­ori­en­tier­te Grund­hal­tung und Dia­log­ori­en­tie­rung dem Welt­auf­trag von Kir­che einen kon­kre­ten Aus­druck.

Eltern­kur­se

85% der Eltern von 0–3jährigen ken­nen ört­li­che Eltern-Kind-Grup­pen oder Eltern­kur­se. Es ist der höchs­te Bekannt­heits­grad von Ange­bo­ten im Bereich der Frü­hen Hil­fen.

Quel­le: Deutsch­land­wei­te Eltern­be­fra­gung des NZFH in den Jah­ren 2012/2013

Lei­tungs­team

Das Lei­tungs­team wird von der Mit­glie­der­ver­samm­lung der BAG für vier Jah­re gewählt. Der Sprecher/die Spre­che­rin wird aus den eige­nen Rei­hen gewählt. Neben der Wahr­neh­mung der lau­fen­den Geschäf­te plant das Lei­tungs­team die Arbeit der BAG und setzt die Beschlüs­se der Mit­glie­der­ver­samm­lung um. Es ver­tritt die Inter­es­sen der BAG nach innen und außen. Das Lei­tungs­team dele­giert sei­ne Auf­ga­ben an die haupt­amt­lich besetz­te Fach­stel­le mit Sitz in Bonn.

Ulri­ke Pae­ge
Lei­te­rin der Kath. Fami­li­en-
bil­dungs­stät­te Rhei­ne

Rüdi­ger Frings
Lei­ter des katho­li­schen Bil­dungs­fo­rums Wesel

Ruth Wal­ter
Geschäftsführerin/Leiterin Kath. Forum Kre­feld-Vier­sen

Bern­hard Wit­te
Lei­ter der Katho­li­schen Fami­li­en­bil­dungs­stät­te Lübeck

Fach­stel­le

Die Fach­stel­le ist als Sek­ti­on “Insti­tu­tio­nel­le Fami­li­en­bil­dung” in die AKF — Arbeits­ge­mein­schaft für katho­li­sche Fami­li­en­bil­dung e.V., Bonn, inte­griert.

Ali­ne Gehrt

Lei­te­rin der Fach­stel­le
Tel. 0228–93299-796
E‑Mail

Ange­la Berg

Pro­jekt­ko­or­di­na­to­rin Eltern­chan­ce II
Tel. 0211 46 93–312
E‑Mail

Mari­ja Jaman

Sekre­ta­ri­at und Sach­be­ar­bei­tung
Tel. 0228–9348747
E‑Mail

Pin It on Pinterest

Share This