Unser
Rechtsträger

AKF

Wir sind der Fachverband für Familienbildung und -pastoral in der Katholischen Kirche in Deutschland. Mitglieder sind sowohl (Erz-)Bistümer über ihre jeweiligen Fachstellen als auch Verbände, Organisationen oder Einrichtungen, die auf Bundesebene oder überregional (Bundesland, Bistum, Regierungsbezirk u.ä.) Träger von Familienbildung und -pastoral und/oder konzeptionell hierfür verantwortlich sind.

Wir sind Rechtsträger von „familienbildung deutschland – Katholische Bundesarbeitsgemeinschaft für Einrichtungen der Familienbildung“.

Wir sind Herausgeber der Elternbriefe du + wir.

Wir sind Mitglied des Familienbundes der Katholiken FDK Bundesverband, der Katholischen Bundesarbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung KBE und der Arbeitsgemeinschaft der katholischen Organisationen Deutschlands ZdK – AGKOD.

Wir sind unter der Register-Nummer 20 VR 3257 in das Vereinsregister des Amtsgerichts Bonn eingetragen und laut Freistellungsbescheid des Finanzames Bonn-Außenstadt vom 7. November 2018 für die Jahre 2015 bis 2017 nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 KStG von der Körperschaftssteuer und nach § 3 Nr. 6 GewStG von der Gewerbesteuer befreit, weil wir ausschließlich und unmittelbar steuerbegünstigten gemeinnützigen Zwecken im Sinne der §§ 51 ff AO dienen.

Was wir tun

Wir bieten eine Plattform für den gemeinsamen Austausch und die gemeinsame Bearbeitung von Themen in der Ehe-, Beziehungs- und Familienpastoral und der Familienbildung unserer Mitglieder.

• Wir greifen Initiativen und Materialien von Mitgliedern auf und stellen sie allen zur Verfügung.
• Wir entwickeln miteinander u.a. innovative Projekte, Kursangebote und Aus- und Weiterbildungen für Multiplikator*innen.
• Wir bieten bundesweite Fort- und Weiterbildungen an.
• Wir vernetzen Projekte und Angebote unserer Mitglieder u.a. über verschiedene Homepages.

Als Partnerin des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und der Deutschen Bischofskonferenz bringen wir uns in Politik, Kirche und Gesellschaft ein. Wir sind kommunikative Schnittstelle und gestalten innerkirchliche und gesellschaftliche Prozesse in Familienfragen aktiv mit.

Wofür wir stehen

Ausgangs- und Zielpunkt unserer Arbeit ist die Lebens- und Beziehungswirklichkeit der Menschen mit ihren Erfahrungen, Fragen und Erwartungen aus und an Beziehungen, Partnerschaft, Ehe und Familie. Vor dem Hintergrund des christlichen Menschenbildes wissen wir um den Wert verantwortungsvoller Lebens- und Beziehungsgestaltung.

Wir stehen
• für eine Kultur des Hinschauens;
• für eine respektvolle und wertschätzende Haltung;
• für eine religionssensibel offene Wirklichkeitsperspektive;
• für dialogische Partnerschaften;
• für Selbstbestimmung und eigenverantwortliche Gewissensentscheidungen;
• für Innovation und Qualität;
• für die Einbeziehung wissenschaftlicher Erkenntnisse;
• für kritische und offene Diskussionen in Kirche und Gesellschaft;
• für eine moderne, dialogische katholische Kirche.

Dabei sind uns verschiedene Perspektiven als Fachverband wichtig:
• Diversität – Lebensformen akzeptieren und wertschätzen
• Beziehungs- und Erziehungskompetenz – Identität und Zusammenleben fördern
• Lebensthemen und Übergänge – gestalten und begleiten
• Generationen – von-, über- und miteinander lernen
• Inklusion – Partizipation und Mitgestaltung ermöglichen

Fortbildungen

Mehr zu unseren Veranstaltungen, Ausbildungen und Weiterbildungen lesen Sie hier.

Pin It on Pinterest

Share This